Aktionen

Puma'a

Begriff

puma'a bedeutet: pu = Holz, ma = Erde/Land, 'a (von ala) = Feuer/Stamm/die um das Feuer sitzen) In etwa: «Der Holz-Land-Stamm». Es handelt sich um einen Skandaj-Stamm Zentral- und Nordeuropas. Der Stamm zählt heute noch ca. 17'400 Personen.


Geografische Verortung

Der Stamm lebte seit jeher in den Gebieten zwischen den Alpen und der Nordsee und zwischen dem nordwestlichen Teil Frankreichs (Hauts-de-Franc, Ile-de-France und Grand Est) bis hinauf ins heutige Estland. Im Osten gehörte die heutige Slovakei und der Süden Polens bereits nicht mehr zum Siedlungsgebiet.


Kultur

Wie alle Skandaj-Stämme waren auch die puma'a nomadisch und rund 7'000 sind bis heute sogenannt "Fahrende". Etwa 8'000 sind teilweise sesshaft und rund 2500 sind sogenannte "Schuri-Skandaj", also Sesshafte. Angaben zur Stammesgrösse beim Ta-tscha-ue-medh von 1756: 41'500, 1887: 26'700, 1939: 21'900, 2006: 18'700).