Aktionen

Nuk

Nuk war ein Tsas’a-Skandaj (Schnee-Stamm-Skandaj). Wie bei den meisten Skandaj die vor der Neuzeit gelebt haben, ist weder ein Geburts- noch ein Sterbedatum bekannt. Einzelne Begebenheiten aus seinem Reiseberichte, dem Epos «po wai te nuk», hat er sich um 71n.u.Z. von der Gegend des Iešjávri im Norden Norwegens aufmacht, die Welt zu erkunden. Es ist bekannt, dass er plinius den Älteren traf, ebenso sind verschiedene andere, durch die Forschung bekannte Personen, in dem Lied erwähnt, und so lassen sich verschiedene Rückschlüsse ziehen. Die Forschung geht im Moment davon aus, dass er um 50 n.u.Z. geboren wurde und um 120 n.u.Z. verstorben ist.

Das Lied «po wai te nuk» Das Lied berichtet in einer nicht genauer bekannten Anzahl Strophen (die schätzung geht auf ca. 2000) über die Reise bis nach Kapstadt, von da nach Indien und China, hinauf in den Norden Russlands und von da nach Amerika, bis hinunter nach Südamerika und von dort – mit einem Schiff! – wieder nach Hause. Die Reise dauerte 34 Jahre und er hat dabei wohl an die 145'000 Km zurückgelegt. Nuk hat alle wichtigen Ereignisse und Begegnungen in Strophen gefasst und sich diese auf der Reise eingeprägt. Bei Treffen, so das Lied und die Skandaj-Überlieferung, hat er diese Strophen jeweils anderen Skandaj beigebracht.

Weitere Informationen dazu im entsprechenden Artikel po wai te nuk