Aktionen

Gela Martelli

Gela Martelli (1913 bis 2.5. 1945) war eine eine Skandaj aus Sessa (Tessin), wo ihr Vater, ein Skandaj-Schmied, ihre Mutter Giorgina kennengelernt hatte. Diese ist in Sessa geboren und war die Tochter eines dort ansässigen Wirtes. 1940 traf sie auf d'Aciel Arbogast I und wurde seine Gefährtin. Der Rechtszwang in der Schweiz zwang die Menschen zur Heirat, wenn ein Kind unterwegs war, da dieses sonst als Elternlos galt und den Eltern weggenommen werden konnte. Als Gela schwanger wurde, heirateten sie und Arbogast. Am 1. August 1941 brachte sie Nomis Thider Arbogast zur Welt. Die drei wohnten zusammen im luzernischen Hinterland. 1945, nur wenige Tage bevor das Deutsche Reich kapitulierte, starb Gela Arbogast Martelli am 2. Mai 1945 an einer schweren Lungenentzündung.